Agile Selbstführung bedeutet, dass ich auch in schwierigen Situationen (z.B. Konflikt-Situation, Verhärtung in Verhandlungen), neuen Situation (z.B. meine Rolle als Führungskraft verändert sich) oder Grenz-Situationen (erste Erschöpfungsanzeichen) selbst.bwusst und handlungsfähig bleibe. Ziel ist es mit dem Selbst.Bewusst.Sein über persönliche Werte, Motivationen, gestärkten Selbststeuerungs-Muskeln und Methoden-Know-How gestärkt für die jeweilige Situation zu sein.  

Als Entscheider, Führungskräfte, Macher werden wir z.B. an Entscheidungen gemessen, die häufig einen großen Einfluss haben. Wenn ich meine Selbststeuerungs-Muskeln trainiere, schaffe ich es viel schneller Zielbilder zu entwickeln, Handlungen zu planen, diese umzusetzen und diese zu reflektieren. Selbststeuerung ist der effektive Weg, um die Vielzahl von (schwierigen) Aufgaben, Verpflichtungen und Entscheidungen zu meistern.      

Abhängigkeit von Ihren Zielen bieten wir auch Kurz-Auszeiten/ Sonder-Formate an: z.B. Entschleunigungs-Wanderung für Gipfelstürmer.

Agile Selbstführung lohnt sich:

  • Schneller und zielorientierter seine Aufgaben zu erledigen.  
  • Seine Handlungsfähigkeit bei Herausforderungen, Stress-Situationen zu stärken. 
  • Gut vorbereitet für seine Rollen und Aufgaben zu sein. 
  • Komplexe und dynamische Führungs-Situationen zu meistern. 
  • Emotionen zu steuern, gute Gefühle zu verstärken, innere Ruhe zu finden.
  • Engpässe, Blockaden, Krisen zu überwinden, aufzulösen. In Konflikt-Situationen selbstsicher und wirkungsvoll zu agieren und  Hintergründe, Motivationen für das Handeln zu verstehen. 

Der Einsatz der EOS-Potenzialanalyse ist wertvoll

Einen großen Schritt vorangehen durch:

  • Bewusste/unbewusste Motivationen verstehen
  • Persönliche Verhaltens-Präferenzen in Stress-Situationen erkennen
  • Messung von 12 Selbststeuerungs-Kompetenzen für die Bereiche Selbst-Regulation, Selbstkontrolle, Umsetzungs-Kompetenzen, Misserfolgsbewältigungs-Kompetenzen
  • Ausprägung intrinsische und extrinsische Motivation
  • Klarheit über persönlich präferierte Arbeitsstile bzw. Informationsverarbeitung
Mehrwert EOS-Potenzialanalyse (PDF) Handlungssteuerungs-Modell (PDF)

Vorgehen 

1. Vorgespräch
2. Abstimmung Inhalte, Rahmen
3. Umsetzung

Der erste Schritt: Kontakt.